Hochholdinger für WM bestens gerüstet

Bei der Böhmerwald Challenge zeigte sich Christa Hochholdinger kurz vor der WM in Topform.

Der Countdown für die WM läuft! Christa Hochholdinger stimmt sich schon auf die bevorstehende Weltmeisterschaft im dynamischen Schießen (IPSC) ein. Diese findet von 28. August bis 3. September 2017 in Chateaurox in Frankreich statt. Als amtierende Vize-Europameisterin zählt Hochholdinger natürlich zum Kreis der Favoritinnen und hat durchaus Chancen auf Edelmetall. Sie sagt: „Es wird sehr schwer werden, hier eine Medaille zu holen, denn seit der letzten WM sind drei Jahre vergangen und nicht nur ich habe mich in der Zwischenzeit verbessert.“

Die amtierende Weltmeisterin aus Norwegen und die Europameisterin aus der Schweiz treten ebenfalls an. „Wobei ich die ganz gut einschätzen kann, weil ich schon bei der EM im Vorjahr mit ihnen geschossen habe.“ Als große Unbekannte gelten die Schützinnen aus Amerika und Asien. „Aber ich bin nicht mehr so verbissen wie früher, das könnte mir zugute kommen“, meint Hochholdinger.

Gemeinsam mit dem Vater
Die bisherigen Turniere im In- und Ausland, die die Schützin als Vorbereitung absolviert hat, gewann sie allesamt in eindrucksvoller Manier. Bei den letzten beiden in Österreich (Sickinger Cup und Böhmerwald Challenge) konnte sie sich jedes Mal unter den Top 5 bei den Männern platzieren.
Vater Walter hat sich ebenfalls für die WM qualifiziert und wird nebenbei seine Tochter betreuen.

Quelle: Abgerufen am 11/08/2017 von Bezirksrundschau Rohrbach, Printausgabe 10./11. August 2017

Share this Post

424 total views, 2 views today

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

*