Judo: Bundesliga-Duell um Tabellenführung

Das UJZ Mühlviertel setzte im vergangenen Jahr 475 Judocards ab, das heißt 475 Kämpfer beim Verband gemeldet – erneut mehr als jeder andere Judo-Klub in Österreich. Damit war das UJZ auch 2018 nicht nur Österreichs größte Judo-Famlie sondern auch Österreichs größter Judo-Klub. Auf den Plätzen zwei und drei rangieren Sandokan Austria (412) sowie JZ Innsbruck (380).

Am kommenden Samstag geht die zweite Runde der neuen Saison in der österreichischen Judo-Bundesliga über die Bühne. In der zweiten Bundesliga wird die erste Runde mit drei Begegnungen komplettiert.
Titelverteidiger Volksbank Galaxy Tigers setzte sich dank eines fulminanten 14:0-Erfolges über Aufsteiger ESV Sanjindo nach der ersten Runde an die Tabellenspitze. Nun kämpften die Perchtoldsdorfer auswärts beim ASKÖ Reichraming (19:00 Uhr) darum, ihre Position zu verteidigen. Wie die Tigers fuhr auch der JC Wimpassing Sparkasse in der ersten Runde einen deutlichen Sieg ein. Die Niederösterreicher gastieren am Samstag (19:30 Uhr) bei der JU DynamicOne in Feldkirchen. Sollte der Meister Punkte lassen, hat die Truppe von Trainer Adi Zeltner die beste Ausgangsposition im Fernduell im die Tabellenführung.

Welser unterlagen den Flachgauern 

Das UJZ Mühlviertel visiert auswärts beim LZ Multikraft Wels den ersten Zweipunkter an. In der Auftaktrunde hatten sich die Mühlviertler mit einem Remis von der JU DynamicOne getrennt. Die Welser unterlagen auswärts den Flachgauern. Pongau gegen Pinzgau lautet das Motto beim Salzburg-Derby zwischen dem ESV Sanjindo und der JU Raika Pinzgau. Die Bischofshofener wollen sich bei ihrem ersten Heimauftritt nach dem Aufstieg in die höchste Liga für die deutliche Niederlage gegen die Galaxy Tigers im März rehabilitieren. Für die Rauriser ist das Duell hingegen die erste Standortbestimmung in der noch jungen Saison, nachdem sie in der ersten Runde kampffrei waren. Die Begegnung wird zusammengefasst auch im Judo-Magazin auf ORF Sport + zu sehen sein. In der zweiten Runde bekommt die JU Raiffeisen Flachgau eine Pause.

Drei Duelle stehen an 

In der zweiten Bundesliga haben sich Union Kirchham und WAT Stadlau schon Ende März in einer vorgezogenen Partie mit einem 7:7-Remis getrennt. Mit drei Duellen wird die erste Runde nun am Samstag komplettiert. Der PSV Salzburg empfängt Union Graz (17:00 Uhr). SU Noricum Leibnitz kämpft gegen Swarovski Judo Wattens (17:00 Uhr) und das UJZ Mühlviertel 2 trifft zuhause auf die Vienna Samurai (19:30 Uhr).

Quelle: Abgerufen am 12/04/2019 von
https://www.meinbezirk.at/rohrbach/c-sport/duell-um-tabellenfuehrung_a3319854

Share this Post

1,371 total views, 1 views today

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

*