Judo: Erfolgreicher Saisonstart

Mit einem 8:6-Sieg gegen Multikraft Wels startet das UJZ Mühlviertel (ohne den verletzten Daniel Allerstorfer) in die neue Bundesliga-Saison.

Der Auftakt verlief allerdings holprig: Mit der Niederlage von Niki Rechberger gegen Kimran Borchashvili hatte man gerechnet, jedoch spekulierten die Mühlviertler mit einem Sieg bis 66 kg von Tobias Weielbaumer gegen Thomas Haminger. Damit wurde es aber nichts und das UJZ lag plötzlich 0:2 hinten. Siegen von Driton Shala, Wojtek Kanik und Toma Nikiforov hielten die Hoffnung am Leben und beim Stand von 3:4 nach dem ersten Durchgang war noch alles möglich.
Rechberger hatte auch im zweiten Durchgang gegen Borashvili das Nachsehen, doch bis auf Rainer Binder gewannen in der Folge alle UJZler ihre Duelle.

Trainer Martin Schlögl: „Ich habe schon vor der Partie gesagt, dass das Derby gegen Wels der erste Knackpunkt der Saison sein wird. Mit zwei Punkten lässt es sich nun leichter nach Reichraming (21. 4.) fahren und dann zu Hause gegen Galaxy (5. 5.) kämpfen“.

Quelle: Abgerufen am 28/03/2018 von Bezirksmagazin TIPS Rohrbach, Printversion vom 28. März 2018, S. 37

915 total views, 1 views today

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

*