Treffsichere Polizisten mit Pistole

Christa Hochholdinger holt bei WM in Frankreich Top-Ten-Platz.
Sie war als Vize-Europameisterin mit viel Selbstvertrauen angereist, konnte ihre sehr gute Form aus der Vorbereitung allerdings nicht abrufen. Die 30 verschiedenen Parcours bei der IPSC-WM in Frankreich waren einer Weltmeisterschaft würdig. „Viele bewegliche Ziele, weite Distanzen (bis 60 Meter) und einige tiefe Positionen, die Beweglichkeit voraussetzten, forderten die Schützen“, erklärt Hochholdinger.

Fünf Tage, 500 Schuss
Nach fünf Wettkampftagen mit Temperaturen bis 36 Grad und insgesamt 500 Schuss reichte es diesmal leider zu keiner Medaille. Der achte Platz inmitten der Weltspitze gilt aber trotzdem als Achtungserfolg. Walter Hochholdinger wurde in seiner Klasse 39.
Besser lief es für ihn bei den Bundespolizeimeisterschaften in Tirol. Er siegte im „Praktischen Pistolenschießen“ (PPS) in der Klasse der Senioren und durfte ebenfalls Gold mit nach Hause nehmen.

Kepplinger traf sehr viel
Jose Kepplinger von der Polizeiinspektion Helfenberg holte sich im Präzisionsbewerb mit 580 von 600 möglichen Ringen sensationell die Goldmedaille und damit den Bundesmeistertitel.
Die beiden Schützen waren auch im Mannschaftsbewerb PPS erfolgreich und holten mit zwei weiteren Schützen aus Leonding und Timelkam hinter dem Team „Cobra“ die Silbermedaille.

Quelle: Abgerufen am 28/09/2017 von Bezirksrundschau Rohrbach, Nr. 39, Printausgabe, S. 62

Share this Post

207 total views, 1 views today

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

*